WICHTIGE THEMEN IM ÜBERBLICK.

Eingewöhnung
Wir bieten im Vorfeld ein bis zwei Schnuppertage an, an denen Sie unseren Kindergarten und uns näher kennenlernen können. Zum Start des Kindergartens begleiten Sie Ihren „Frischling“ einige Tage, zumeist sind die Kinder dann rasch integriert und freuen sich auf ihre ersten Walderkundungen ohne Mama oder Papa. Selbstverständlich sind die Erzieherinnen jederzeit für Sie ansprechbar und geben in der ersten Zeit ganz besonders auf die neuen Waldkobolde acht. Patenschaften mit älteren Kindern helfen, den Einstieg zu erleichtern und fördern den Zusammenhalt der Gruppe.

Elternfibel
In unserer Elternfibel, die jeder neue Waldkobold bzw. dessen Eltern erhalten, findet man Antworten auf alle wichtigen Fragen des Waldes.

Elterngespräche
Wir sind eine kleine Einrichtung mit einer sehr familiären Atmosphäre. Am Bauwagen finden täglich Tür- und Angelgespräche zwischen Erziehern und Eltern statt. Auch die Eltern haben untereinander viele Gelegenheiten zum Kennenlernen und zum Austausch. Überdies führen wir mehrmals im Jahr Elterngespräche, in dem wir die Entwicklung des Kindes, Wünsche und Anregungen entgegennehmen. Natürlich stehen wir auch jederzeit kurzfristig für solche Gespräche bereit, sollte es einmal Sorgen und Nöte geben.

Entstehung der Waldkobolde
s. Geschichte der Waldkobolde

Kleidung
Die Kleidung ist natürlich witterungsabhängig. Mit der Zeit lernt man das Wetter und sein Kind einzuschätzen. Die besten Tipps holt man sich am besten von Eltern, deren Kind bereits ein Waldkobold ist. Vollständig bedeckte Beine sind jedoch Pflicht wie geschlosenes Schuhwerk oder Barfußschuhe und eine witterungsentsprechende Kopfbedeckung. Zur Koboldausrüstung gehört auch ein praktischer, waldtauglicher Kinderrucksack, in dem das gesunde Frühstück, Ersatzsocken und gefundene Schätze transportiert werden können.

Kosten
Die Stadt Düsseldorf ermöglicht derzeit allen Düsseldorfer Kindern ab 3 Jahren kostenfreien Zugang zum Kindergarten. Als Waldkindergarten und Elterninitiative sind wir jedoch auf einen Zuschuss von derzeit 38 EUR pro Monat (Stand 04/2017) angewiesen. Darüber hinaus ist eine Mitgliedschaft im Trägerverein notwendig. Kinder aus den angrenzenden Städten, etwa Hilden, dürfen wir nach derzeitigem Stand leider nicht aufnehmen, da hier die Kostenübernahme der Stadt nicht greift.

Öffnungszeiten
In der Zeit von 8.00 – 8:30 Uhr finden sich die Waldkobolde am Bauwagen ein.

Zwischen 12:45 Uhr und 13.00 Uhr oder ab 14.00 bis 14.30 Uhr werden sie – oftmals schmutzig aber umso vergnügter – wieder abgeholt.

Qualität
Wir sind im „Landesverband der Wald-und Naturkindergärten NRW“ eingebunden und nach den dort geltenden Richtlinien zertifiziert. Darüber hinaus unterstützt uns der Paritätische Wohlfahrtsverband hinsichtlich der Verwaltung.

Schlechtes Wetter
Ob Niesel- oder Dauerregen, die Kinder freuen sich zumeist über die vielen Pfützen und vielen können sie gar nicht tief genug sein. Im Winter bewegen wir uns viel und nutzen auch manches Mal unseren beheizbaren Bauwagen. Bei Unwetter können wir jederzeit über einen Raum im fußläufig zu erreichenden Seniorenstift verfügen. Ansonsten machen wir einfach das Beste aus jedem Wetter und spannen auch gern mal unsere Regenplane auf, um es uns mit einem Lagerfeuer darunter gemütlich zu machen.

Schließungszeiten
Sommerferien: alternierend 3 Wochen innerhalb der NRW-Sommerferien
Winterferien: zwischen den Jahren

Das stille Örtchen
Ein solches gibt es bei uns für den Notfall im Bauwagen. In der Regel verrichten die Kinder ihr großes oder kleines Geschäft – die Kleineren mit Hilfe der Erzieherinnen – jedoch im Wald. Hier gibt es an unseren verschiedenen Plätzen jeweils eine feste „Pipi-Ecke“. Die Kinder finden das übrigens ganz normal und gar nicht so besonders.

Schulfähigkeit
s. Konzept & Profil > Schulfähigkeit

Zecken und übertragbare Krankheiten
Zum Schutz vor Insekten und insbesondere Zecken tragen alle Kinder stets lange Hosen (s. auch Kleidung). Zum Schutz vor Krankheiten und Vergiftungen kennen alle Kinder unsere Waldregeln, die zu jeder Zeit einzuhalten sind.