DIE GROSSEN WALDKOBOLDE.

Tanja MeurerTanja Meurer – Schwerpunkt Organisation / Kreativität / Sinneswahrnehmung

●  Jahrgang 1976
●  staatlich anerkannte Erzieherin
●  Fachwirtin für Erziehungswesen
●  Qualifizierte U3 Fachkraft
●  20jährige Berufserfahrung mit unterschiedlichsten Altersgruppen

 

Warum Tanja gern ein Waldkobold ist.

Aus Liebe zu Kindern und zur Natur! Dafür ist mir ein respektvoller und nachhaltiger Umgang wichtig. Diesen möchte ich mit Kindern leben und erleben. Der Wald zeigt uns wie es gehen kann. Er lässt uns frei und gleichzeitig dazugehörig fühlen. Jeden Tag verändert er sein Gesicht und erzählt uns eine neue Geschichte. Wir hören zu und lassen uns darauf ein. Spüren Sonnenstrahlen die sich ihren Weg durchs Blätterdach suchen. Beobachten Schnecken auf ihrem Weg über Gräser. Riechen feuchte Erde auf unseren Wegen. Horchen auf beim Fallen der Regentropfen. Jeden Tag im Einklang mit der Natur …. in einem freundlichen, kompetenten Team und mit engagierten, bewussten Eltern! So macht arbeiten Freude!

 

Dagmar BüscherDagmar Büscher – Schwerpunkt „Kletterlandschaften“/ Kreativität – derzeit im Mutterschutz

  •  Jahrgang 1979
  •  Mutter dreier Söhne
  •  staatlich anerkannte Erzieherin/Fachkraft für U3-Betreuung
  •  Erfahrung in unterschiedlichsten Kindertageseinrichtungen, u.a. in integrativer Einrichtung sowie als Gruppenleitung

 

Warum Dagmar gern ein Waldkobold ist.

„Als ich die Stellenanzeige las, bewarb ich mich ganz motiviert und gewillt diese Stelle zu bekommen. Bereits in meiner Ausbildung hatte ich Interesse an den Konzepten der Waldkindergärten. In meiner didaktischen Einheit beschäftigte ich mich sowohl in der Theorie als auch in der Praxis mit dem Thema „Wald“ und sammelte hier durchweg positive Erfahrungen. Da ich grundsätzlich sehr naturverbunden bin, sehe ich es als große Bereicherung meine pädagogische Arbeit im Wald stattfinden zu lassen. Auch bei den momentanen Temperaturen von -8 Grad bin ich glücklich darüber bei den Waldkobolden zu arbeiten.“